Tier kämpfte verzweifelt gegen steigende Hitze an

17.05.2018

Kommunaler Ordnungsdienst befreite Hund aus überhitztem Auto

Ein Herz für Tiere: Philip Preinfalck vom KOD versorgte den kleinen Gefährten mit Wasser und Leckerlies. Foto: pm

Neumünster (pm) - Vergangenen Dienstag stellte eine Mitarbeiterin der Verkehrsüberwachung der Stadt Neumünster einen im Fahrzeug befindlichen Hund fest, der verzweifelt gegen die steigende Hitze im Fahrzeug ankämpfte. Die Suche nach dem Fahrzeugführer war erfolglos.  Zwei Mitarbeiter des kommunalen Ordnungs- und Verkehrsdienstes (KOD) entschieden sich, das Tier aus dem unverschlossenen Fahrzeug zu befreien. Der Hund wurde zunächst mit auf die Dienststelle genommen und dort versorgt. Kurz darauf wurde er von seinem Herrchen in Empfang genommen.

Alle Tierhalter werden daher gebeten, angesichts der aktuellen Wetterlage ein besonderes Augenmerk auf ihre Gefährten zu legen und  auch bei geöffnetem Fenster das Tier nicht über längere Zeit unbeaufsichtigt im Fahrzeug zurückzulassen.

Sollten die Bürgerinnen und Bürger auf ein eingeschlossenes  Kind oder Tier im Fahrzeug aufmerksam werden, melden sie dies bitte beim kommunalen Ordnungs- und Verkehrsdienst der Stadt Neumünster unter der Rufnummer 942- 2486 oder bei der nächsten Polizeidienststelle.