Neue Penthouse-Wohnung für Adebar im Tierpark Neumünster

07.03.2018

Neue tierische WG

Neumünster (pm) - Neue tierische Wohngemeinschaft im Tierpark Neumünster: Die Highland-Rinder
kommen gefiederten Zuwachs. Ein neuer Storchenhorst wurde jetzt auf der sogenannten
Highland-Wiese aufgestellt. Schleswig Holstein Netz (SH Netz) hat dafür das Nest
sowie einen rund zehn Meter hohen Strommast gesponsert. „Schleswig-Holstein Netz engagiert sich seit vielen Jahren im Vogelschutz und arbeitet in dem Bereich auch schon lange mit dem NABU zusammen“, erklärt Oliver Kerz, Leiter des Netzcenters Neumünster von SH Netz. "Daher war für uns klar, dass wir die Aufstellung des Nestes hier in Neumünster unterstützen.“ „Wir hoffen, dass unser freifliegender Storch hier im Tierpark das neue Storchennest schnell annimmt“, sagt Verena Kaspari, Leiterin des Tierparks Neumünster.
Der Storchenhorst ist ein weiteres Modul, im gerade neu entstehenden Naturerlebnisraum des
Tierparks. Hier entstehen vielfältige einheimische Lebensräume für Flora und Fauna,
die für die Tierparkbesuchern auf spannende Art und Weise erlebbar gemacht werden
„Wir hoffen wirklich sehr, dass unsere Besucher schon bald Störche in schwindelnder
Höhe beobachten können.“, so die Diplom Biologin weiter. Im letzten Jahr wurde in Zusammenarbeit mit der Stadt Neumünster in direkter Nähe des nun aufgestellten Storchenhorstes eine Feuchtwiesen sowie ein kleinen Teich renaturiert.

„Da das neue Feuchtwiesenbiotop ausreichend Nahrung für Störche bietet, ist der Standort für das Storchennest ideal gewählt“, erläutert Peter Hildebrandt, Ehrenvorsitzender und Storchenbeauftragter der Nabu Gruppe Neumünster e.V.

Abgesehen von diversen Verkabelungsmaßnahmen, die neben der Erhöhung der Versorgungssicherheit auch dem Vogelschutz dienen, hat SH Netz in den letzten Jahren
rund 400.000 Euro in reine Vogelschutzvorrichtungen investiert. Dazu gehrören zum Beispiel Büschelabweiser, Vogelsitzstangen oder Vogelschutzhauben, die Großvögeln das sichere Landen auf Strommasten ermöglichen. Darüber hinaus haben die MMitarbeiter von SH Netz bei der Errichtung von mehr als 60 Storchennestern in ganz Schleswig-Holstein geholfen.