FASZI(E)NIEREND

21.10.2017

Hilfe zur Selbsthilfe bei Schmerzen

Am 3. Novemberstartet der PSV Neumünster mit dem 5monatigen Kurs „Faszi(e)nierend“ ein neues Sportprogramm der anderen Art. Bis Ende März 2018 werden die Teilnehmer jeden Freitag von 16.15 – 17.15 Uhr in der Halle Roonstraße 57  Übungen der Körperwahrnehmung, Fascial Realeas (Eigenbehandlung mit Faszienrollen) und ausgewählte Dehnübungen sowohl theoretisch als auch praktisch durchführen.

Wissenschaftler sind sich mittlerweile einig, dass nicht nur Muskeln, sondern auch Faszien Hauptverursacher von Rückenschmerzen, Knie-, Hüft und Schulterschmerzen sind. Durch Unterforderung, Überlastung und Stress kommt es zu Umbauprozessen im muskulären Bindegewebe. Die Faszien, die sonst geschmeidig übereinandergleiten, verfilzen, werden spröder und verletzungsanfälliger.

Ziel des Kurses ist es, die Beweglichkeit zu steigern und eventuelle unklare Schmerzen im Bewegungsapparat, die oftmals durch muskuläre Dysbalancen ausgelöst werden, selbst zu erkennen, zu erfühlen und die Ursache aufzulösen. Die Faszien werden wieder geschmeidig und es wird frisches, elastisches Kollagen produziert.

Bis sich Erfolge zeigen, dauert es ein paar Monate. Positiv fühlbar seien die Wirkungen aber von Anfang an. Die Körperwahrnehmung verbessere sich ebenfalls schnell. Dadurch verringert sich auch die Gefahr von Verletzungen.

Damit auch im eigenen häuslichen Bereich weitergeübt werden kann, ist eine Grundausstattung mit den Faszienrollen notwendig. Die Grundausstattung, die im Besitz des Teilnehmers bleibt,  ist in den Kosten von 110,00 € für Nichtmitglieder des PSV enthalten.

Da die Plätze begrenzt sind, ist eine Anmeldung unter 68686 oder psvnms@(*** please remove ***)t-online.de notwendig.