Zweimal ohne Führerschein...

21.11.2018

... aber mit Promille unterwegs

A7: Großenaspe / Bimöhlen / Neumünster / (ots) - Am Vormittag des vergangenen Dienstags, 20. November, gegen 10.44 Uhr ereignete sich auf der A7, Fahrtrichtung Hamburg, im Bereich Großenaspe ein Verkehrsunfall. Wie sich herausstellte, hatte ein 30-jähriger Pkw-Fahrer unter Alkoholeinfluss die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und touchierte einen rechts neben ihm fahrenden Lkw. Bei der Unfallaufnahme auf dem Parkplatz Bimöhlen stellten die Beamten des Polizeiautobahnreviers (PAR) Neumünster Atemalkohol bei dem 30-jährigen fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,95 Promille. Der Pkw wurde daraufhin auf dem Parkplatz abgestellt und der Schlüssel sichergestellt. Dem 30-jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war er nicht. Gegen 17.55 Uhr erkundigte sich der 30-jähjrige dann beim PAR Neumünster nach dem Standort seines Pkw. Noch bevor der Beamte ihn darauf hinweisen konnte, dass er nicht fahren dürfe legte der 30-jährige wieder auf. Gegen 18.40 Uhr bestätigte sich dann die Vermutung der Beamten, dass der 30-jährige seinen Pkw selbst abholen würde. Er wurde auf der A 7, Richtung Norden fahrend, in  Höhe AS Neumünster Nord angetroffen. Neben einem Atemalkoholwert von jetzt 0,95 Promille nahmen die Beamten alkoholbedingte Ausfallerscheinungen bei dem 30-jährigen wahr. Folge war eine erneute Blutprobenentnahme sowie die Sicherstellung des zweiten Fahrzeugschlüssels. Die beiden Schlüssel sowie der Pkw wurden später an einen Berechtigten herausgegeben. Der Mann wird sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen. 

          Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook,
          um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.