Zu Tief ins Glas geschaut

28.11.2017

Hinterm Steuer eingeschlafen

Neumünster (ots) - Samstagmorgen, 25. November gegen 06.15 Uhr: Da der junge Mann in dem betagten Opel auch auf Hupen nicht reagierte, stieg die Besatzung eines zufällig vorbei kommenden Rettungswagens an der Ecke Hansaring / Roonstraße aus. Die Ampel hatte bereits wieder auf Grün gewechselt, aber der Opel bewegte sich nicht. Auch auf das Klopfen an der Seitenscheibe reagierte der Fahrer nicht. Hilflose Lage? Ein  internistischer Notfall? Nein, der Fahrer (21) war am Steuer eingeschlafen und wachte erst auf, als die Retter die Fahrertür öffneten. Dem jungen Mann ging es bis auf den Umstand gut, dass er nach einem Diskobesuch zu tief ins Glas schaute. Herbeigerufene Polizeibeamte maßen einen Atemalkoholwert von 1,3 Promille. Ein zusätzlich durchgeführter Drogentest verlief ebenfalls positiv. Eine Blutprobe wurde entnommen. Die Beamten fertigten eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Das Auto wurde verschlossen abgestellt, die Weiterfahrt untersagt

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2017 36