Unfallzeugen gesucht

05.04.2018

Fahrer mit mehr als 2,9 Promille unterwegs

Neumünster (pm) - Beamte des Polizei-Autobahnreviers Neumünster waren Mittwoch (4. April, 13.15 Uhr) zu einem auf der A7 kurz hinter dem Kreuz Rendsburg liegen gebliebenen Pkw gerufen worden. Wie sich herausstellte, war der Fahrer (62) eines Renault Laguna mit Fahrtrichtung Süden im Baustellenbereich mit einer Bake kollidiert, aber noch etwa zwei Kilometer weitergefahren. Aufgrund eines Reifenschadens musste er stoppen. Bei der Überprüfung stellten die Beamten starken Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab einen Wert von mehr als 2,9 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen, der Führerschein beschlagnahmt. Das Auto musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf mindestens 3000 Euro geschätzt. Die Autobahnpolizei bittet Unfallzeugen oder Verkehrsteilnehmer, denen der Laguna sonst aufgefallen war, sich unter der Rufnummer 04321 / 945-2520 zu melden.