Spendenübergabe des Erlöses des Verkaufs Neumünsteraner Adventskalender

22.02.2018

Rekordsumme von 33.500 Euro

Andreas Böhm vom Café Jerusalem erklärt die neue Spülmaschine, die durch Spenden ermöglicht wurde. Prof. Dr. Thomas Grabner (Empfänger der Spende Kinderferiendorf, Rotary NMS- Vicelin), Sven Leihberg (Präsident Lions Club Neumünster- Holsten), Klaus Reumann (Empfänger der Spende für Lions Quest, Lions Club NMS- Holsten) , Ingrid Brandt (Vorsitzende der MS Selbsthilfegruppe) und Bettina Schuster (Präsidentin Inner Wheel NMS) sind interssierte Zuhörer. Foto: pm

Neumünster (pm) - Bereits zum 12. Mal gingen im November die beliebten Neumünsteraner Adventskalender in den Verkauf. Der Neumünsteraner Adventskalender, den die Serviceclubs Inner Wheel Neumünster und der Lions Club Neumünster Holsten im November zum 12. Mal zum Verkauf anboten ist ein wahrer Verkaufsschlager und ein Erfolgsprojekt für den sozialen Zweck. „In diesem Jahr ist die tolle Summe von 33.500 € als Reinerlös aus unserer Gemeinschaftsaktion zusammen gekommen“ berichtet die Präsidentin des Inner Wheel Clubs Bettina Schuster bei der Spendenübergabe. „Das ist nochmals mehr als im vergangenen Jahr und erfüllt uns mit Stolz“ ergänzt Sven Leihberg, Präsident des Lions Club Neumünster Holsten. „Von daher gilt unser besonderer Dank allen Sponsoren aus der Neumünsteraner Geschäftswelt, ohne die dieses Ergebnis nicht möglich wäre!“.

In diesem Jahr geht der Erlös als Spende an folgende soziale Einrichtungen in Neumünster: Café Jerusalem, MS Selbsthilfegruppe Neumünster für die beliebte MS Fahrt, Lions Quest , ein Präventionsprogramm für Schulen und das Kinderferiendorf. Die Organisatoren des Neumünsteraner Adventskalenders Maren von Dollen und Christiane Diepenhorst, die stellvertretend für das gesamte Projektteam an der Spendenübergabe teilnahmen, stehen schon in den Startlöchern für den diesjährigen Adventskalender. „Weihnachten kommt ja bekanntlich schneller als man denkt“ sagt Christiane Diepenhorst, die das Projekt seit Jahren begleitet. „Wir freuen uns darüber, dass unser Engagement in Neumünster auf offene Ohren und Herzen trifft.“

  • Bauen Wohnen

    Bauen Wohnen 2018 12