Krach gegen Gewalt

15.11.2017

Jede vierte Frau ist Opfer von psychischer, physischer oder sexueller Gewalt

Neumünster (pm) - Warum macht das Frauenhaus Neumünster Krach gegen Gewalt? Der 25. November ist der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Er erinnert an die Schwestern Mirabal. Sie lebten in der Dominikanischen Republik und engagierten sich politisch. 1960 wurden sie von Militärangehörigen des damaligen Diktators verschleppt, vergewaltigt und ermordet. Einige Jahre später wurde ihr Todestag, der 25. November von karibischen und lateinamerikanischen Feministinnen zum Gedenktag der Opfer von Gewalt an Frauen ausgerufen und wurde dann offiziell durch die Vereinten Nationen aufgegriffen. Was hat das Ganze mit uns zu tun? In der Bundesrepublik ist jede vierte Frau Opfer von psychischer, physischer oder sexueller Gewalt. Häusliche Gewalt wird überwiegend vom Partner oder Ex-Partner ausgeübt. 37 Prozent der betroffenen Frauen vertrauen sich niemanden an. Manche fühlen sich sogar mitschuldig. Trotz Schläge, die sie zum Teil über Jahre ertragen, bleiben sie bei ihren Partnern. Die Mitarbeiterinnen des Frauenhauses wollen Mut machen, das Schweigen zu brechen! Um Wege aus dieser alltäglichen Gewalt zu finden, melden Sie sich zunächst einmal bei der Polizei. Sie werden bei derartigen Übergriffen sofort einschreiten. Sie können sich auch direkt an das Frauenhaus Neumünster wenden. Dort gibt es Beratung und Schutz für Sie und für Ihre Kinder.

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2017 36