15 Kilometer Rückstau nach Auffahrunfall auf der A7

11.12.2017

Mindestens ein Beteiligter schwer verletzt

Bordesholm (pm) - Heute gegen 15.32 fuhr auf der A 7 Richtung Süden, zwischen der Anschlussstelle Bordesholm und dem Bordesholmer Dreieck ein Sattelzug am Stauende auf einen bereits im Stau stehenden Sattelzug auf und schob diesen auf einen davorstehenden Sprinter und diesen wiederum auf einen vor dem Sprinter bereits stehenden weiteren Sattelzug. Mindestens ein Beteiligter dürfte schwer verletzt worden sein. Die Richtungsfahrbahn Süd ist voll gesperrt und es hat sich ein Stau von etwa 15 Kilometern gebildet. Der Verkehr wird mittlerweile über die AS Bordesholm abgeleitet. Die Unfallaufnahme- Rettungs- und Bergungsaufarbeiten dürften einige Stunden in Anspruch nehmen.